Vorträge und Tanz?

Vorträge und Tanz?

Die Schöpfer von „EinsteinKI“ haben sich bewusst auf die scheinbare Diskrepanz zwischen der Ernsthaftigkeit von Wissenschaft und der Leichtigkeit von Kunst, Musik und Tanz eingelassen. Sie kreierten damit eine neue Form des Wissenschaftstheaters. Eingestreute Kurzvorträge von Wissenschaftlern über theoretische Physik und künstliche Intelligenz erzeugen Spannung und sind essentiell für den Fortgang der Geschichte.